Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2022

Der Frühling lässt sein blaues Band flattern durch die Lüfte. Auf den Gipfeln liegt noch Schnee, aber die Tage werden allmählich länger und die Natur erwacht in frischem Grün. Immer milder werdende Temperaturen locken nach draußen und es beginnt wieder die Zeit, dass wir hinaus in die freie Natur, zu einer Kapelle, einer Waldlichtung oder auf eine Anhöhe, wandern können, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste zwischen Allgäu und Berchtesgadener Land, zwischen Frankenwald und Bayerischem Wald.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen

Zugspitze

Oberland

Dem Himmel ganz nah – wo geht das besser als in Deutschlands höchstgelegenem Gotteshaus: der Kapelle Maria Heimsuchung auf der Zugspitze. Auf 2690 Meter Höhe lädt die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Garmisch-Partenkirchen vom 12. Juli bis zum 6. September jeweils dienstags um 12.00 Uhr zu einer evangelischen Andacht für die ganze Familie ein. Um zur Kapelle zu gelangen gibt es mehrere Möglichkeiten: mit der Zahnradbahn bis Sonnalpin (1 Stunde), mit der Eibsee-Kabinenbahn und dann weiter mit der Gipfelbahn zum Plateau sowie der Aufstieg von der Knorrhütte (2052 m) im Reintal (2 Stunden). 

Hemmersuppenalm

Chiemgau

In luftiger Höhe auf 1200 m findet ab 13. Juli bis einschließlich 7. September mittwochs bei trockenem Wetter jeweils um 11.00 Uhr vor der Annakapelle auf der Oberen Hemmersuppenalm (oberhalb der Hindenburghütte) ein familienfreundlicher Almgottesdienst statt. (Ca. 30 Minuten. Und wenn´s den Kindern doch langweilig wird, wartet eine aufregende Umgebung darauf, entdeckt zu werden.) Wenn Sie den ca. 2km angenehmen Spaziergang zur Annakapelle nicht gehen können, Auffahrt zur Hindenburghütte mit Shuttlebus Dirnhofer (Tel. 0171-543 7923). Infos: Evang.-Luth. Pfarramt Ruhpolding, Telefon 08663/1687. 

Großer Arber

Bayerischer Wald

Innehalten. Zu sich kommen. Kraft tanken. Mit Gebeten, Texten und Liedern in Gottes schöner Natur. Bis einschließlich 6. September findet jeden Dienstag um 11.00 Uhr eine Bergandacht bei der Arber-Kapelle am Gipfel des Großen Arbers statt. Im Monat August findet hier zusätzlich auch jeden Freitag um 11.00 Uhr eine Andacht statt. Der König des Bayerischen Waldes ist mit einer Höhe von 1456 m der höchste Gipfel im Bayerisch-Böhmischen Gebirgsmassiv. Von hier hat man u.a. einen Blick zum Kleinen Arber, zum Großen und Kleinen Arbersee. Der Große Arber kann auf gut ausgezeichneten Wegen von verschiedener Länge und Anforderung von allen Seiten her erwandert werden. Wem der Aufstieg zu Fuß zu anstrengend ist, kann die Arber-Bergbahn benutzen. Fußweg von der Bergstation ca. 10 Minuten, Beschilderung "Gipfel" folgen. 

Wendelstein

Oberland

Auf einem Felsrücken 100 Meter unter dem Gipfel des markantesten Aussichtsberges zwischen Leitzach und Inn liegt die bis heute höchstgelegene Kirche Deutschlands: das Wendelsteinkircherl (1810 m). "Dass ma halt da herob'n des ganze Jahr in koa Kirchn ned kimmt", klagte die erste Wirtin des Wendelsteinhauses und ihre Worte wurden schließlich erhört. 1890 wurde das neu erbaute Kirchlein (wohlgemerkt eine echte Kirche und keine Kapelle!) der Gottesmutter Maria, der Patrona Bavariae, geweiht.  An diesem  wunderschönen Ort plant das Evang.-Luth. Pfarramt Neuhaus am Schliersee am Samstag, den 16. und 23. Juli sowie am 13. und 20. August jeweils um 11.00 Uhr einen Berggottesdienst auf der oberen Terrasse des Bergrestaurants. Aufstieg von Bayrischzell, von Geitau, von Osterhofen oder von Birkenstein auf den Wendelstein ca. 3 Std. Von Osterhofen aus mit der Seilbahn oder alternativ von Brannenburg aus mit der Zahnradbahn (Tel.: 08034.3080). (Bei Regenwetter müssen die Berggottesdienste leider entfallen.)
Vor oder nach dem Gottesdienst sollte man den Aussichtspunkt „Gacher Blick“ nicht versäumen, denn von hier ist der Blick wirklich einfach nur „gach“ (steil): Vom Chiemgau zum  Wilden Kaiser bis zu den verschneiten Gipfeln von Großglockner und -venediger. Von den Zillertaler Alpen über das Rofan- bis hin zum Karwendel- und Wettersteingebirge mit Deutschlands höchstem Bergmassiv, der Zugspitze. 

Walmendinger Horn

Allgäu und Kleinwalsertal

Fast 2000 Meter erhebt sich das Walmendinger Horn am Rand des Kleinwalsertals westlich vom Mittelberg. Hier, auf dem „Berg der Sinne“, feiert die Gemeinde Hirschegg bis voraussichtlich einschließlich 27. Oktober jeden Donnerstag um 10.30 einen Berggottesdienst. Der Gottesdienst findet am Fuße des Panoramaliftes an der "Adler7"-Station statt. Der Zugang ist barrierefrei. Der Gottesdienst findet nur bei gutem Wetter statt. Kurzfristige Infos auf unserer Homepage www.kleinwalsertal-evangelisch.de. Auffahrt mit der Bergbahn von Mittelberg aus möglich. Eine Wanderung dauert ca. 2 Stunden. Neben der tollen Aussicht können sich Naturliebhaber über einen Alpenblumenlehrpfad freuen, der zwischen Bergstation und Gipfelkreuz an rund 130 verschiedenen Pflanzen- und Blütenfamilien vorbeiführt.

Mitmachen

Wie Sie als Kirchengemeinde Ihren Gottesdienst im Grünen in der Datenbank eintragen können, erfahren Sie hier.